Uhren

Harlinger Uhren

Die Uhren im Museum sind wahre Kunstwerke: Die Ziffernblätter kunstvoll verziert und bemalt; die Kästen mit feinem Furnier beklebt, umrahmt von Blumen- und Vogelmotiven und bekrönt mit trompetenden Engeln

Gut 250 Jahre lang war die Harlinger Familie Radsma als ‚Stadtuhrmacher‘ tätig – sie bestimmten in Harlingen den Tagesrhythmus. Nebenher verdienten sie ihr täglich Brot als Uhrwerkmacher. Die Familie Radsma verfügten über so viel fachmännisches Können, Einsicht und Wissen, dass sie komplexe Uhrwerke machen konnten. Manche zeigten nicht nur die Zeit an, sondern auch den Tag, den Monat und das Datum sowie den Stand der Sonne, des Mondes und der Planeten.

Im Museum ist die größte Standuhr auch die außergewöhnlichste. In ihr befindet sich eine Planisphäre: eine Art Scheibe, auf der die Himmelssphäre abgebildet ist. Wer darin die Sterne sehen will, muss sich allerdings strecken, denn bei solch einer langgestreckten Uhr stehen diese auch im Haus hoch. Die Uhr besitzt auch noch eine Spieluhr mit zwölf Melodien, eine davon eine freie Interpretation des Wilhelmus, der Nationalhymne der Niederlande. 

Unter anderem zu sehen

Uhren
Uhren
Uhren

Hannemahuis

Hannemahuis – Zentrum für Kultur und Geschichte Harlingens

Weiterlesen
Hannemahuis